Der Kraftdreikampf

Seit über 20 Jahren wird der Kraftdreikampf bereits bei uns in Deutschland betrieben. Seine Ursprünge hat diese Variante des Kraftsportes in Amerika und England erlebt.

Weiterlesen …

KDK-Pokal

KDK-Pokal

Der HAV hat einen ewigen Wanderpokal gestiftet, der an den relativ besten Heber oder die beste Heberin bei der Hessischen Meisterschaft im Kraftdreikampf vergeben wird. Der Pokal erhält jeweils ein Schild mit Namen und Verein des Athleten sowie dem Jahr. Der Pokal verbleibt jeweils für ein Jahr bei dem Gewinner und wird dann erneut bei der nächsten Hessischen Meisterschaft im Kraftdreikampf vergeben.

 

Die Gewinner des KDK Pokales:

Jahr Gewinner Verein
2018
Burghardt Konrad
AC Siegfried Darmstadt
2017
Gramlich Philipp
AV Vorwärts Groß-Zimmern
2016
Gramlich Philipp
AV Vorwärts Groß-Zimmern
2015
nicht vergeben
 
2014
Max Lochschmidt
AC Germania 1900 Aschaffenburg-Schweinheim
2013
Mike Schollbach
TSV 1892 Heiligenrode e.V.
2012
Max Lochschmidt
AC Germania 1900 Aschaffenburg-Schweinheim
2011
Max Lochschmidt
AC Germania 1900 Aschaffenburg-Schweinheim
2010
Dominik Taupinard
AS Heros Kassel

 

Der stärkster Kraftdreikämpfer

Der stärkster Kraftdreikämpfer in Deutschland kommt zur Zeit aus Hessen und Sie heißt Gundula von Bachhaus.

Mit internationalen Titeln im KDK und auf der Bank ist das Energiebündel vom FCRM Rüsselsheim nicht aufzuhalten, mehrfach bereits zur Heberin des Jahres im BVDK gekürt.