Diese Website nutzt Cookies.
Wenn Sie diese Website weiterhin verwenden, ohne dabei die Einstellungen für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Datenschutzerklärung

Bericht zur Hessenmeisterschaft im Bankdrücken 2022

von Admin

Bericht zur Hessenmeisterschaft im Bankdrücken 2022

 

Am Samstag, den 30.07.2022, wurde die Hessenmeisterschaft im Bankdrücken durchgeführt. Der diesjährige Ausrichter, der KSV Langen, unter der Organisation von Marius Milla, stellte eine super vorbereitete Location zur Verfügung. Mit 66 gemeldeten und letztendlich 57 teilnehmenden Athleten und Athletinnen, war die Meisterschaft wieder einmal sehr gut besucht.

Bei den Frauen wurde die Höchstlast in der „RAW-Klasse“ durch Mareike Haas vom Schwerathletik Gießen gedrückt. Sie startete in der Aktivenklasse bis 84kg. Mit 105,5kg holte sie sich neben dem Sieg in ihrer Gewichtsklasse auch den Relativsieg und einen neuen hessischen Rekord. In der Altersklasse der Junioren bis 57kg wuchtete Malibee Bendlin Morgane vom AC Siegfried Darmstadt fantastische 75kg in die Höhe. Mit dieser Leistung holte sie sich auch den Relativsieg der Juniorinnen. In der EQ-Klasse gingen zwei Frauen an den Start. Zum einen Juliane Stahl vom AC Marburg, die allerdings RAW startete. Sie brachte alle drei Versuche gültig in die Wertung und somit am Ende 62,5kg. Neben ihr ging Lara Hinz vom Powergym Wiesbaden an den Start. Sie startete in der Jugendklasse ab 84kg mit EQ und brachte 130kg zur Hochstrecke. Egal in welcher Klasse Lara antritt, sie zeigt in ihrem noch sehr jungen Alter tolle Leistungen. Wir dürfen bei ihr gespannt sein, was die Zukunft noch bringt.

Im Wettkampf der Männer wurden mehrere Landesrekorde gedrückt. Beispielsweise drückte Christian Klein vom AC Siegfried Darmstadt in der Altersklasse 2 bis 59kg Körpergewicht beachtliche 125kg. Neben dem Relativsieg war dies auch ein neuer hessischer Rekord. Neben Christian Klein sorgte Fabio Tomic vom TSV Heiligenrode für einen weiteren Landesrekord. Er startete in der Juniorenklasse bis 93kg Equipped und drückte nach 185kg im ersten Versuch wahnsinnige 200,5kg.

Die Altersklasse mit den meisten Athleten bildete an diesem Tag die Aktivenklasse mit 17 Startern. Hier wurde die Höchstlast mit 200kg durch Marcus Hergenhan vom AC 1888 Marburg e.V. gestemmt.

Achim Kircher machte es wie letztes Jahr und startete neben der RAW-Klasse auch in der EQ-Klasse. RAW startete er in der Altersklasse 2 bis 120kg. Hier drückte er 180kg und sicherte sich somit den Sieg in seiner Klasse. EQ startete er in der Aktivenklasse bis 120kg und holte sich mit seinen dort geschafften 210kg im Anfangsversuch ebenfalls den Sieg.

Im Namen des HAV´s bedanke ich mich bei allen Teilnehmern/-innen und dem Ausrichter für die diesjährige Meisterschaft und deren reibungslosen Ablauf.

Juliane Stahl
Bankdrückbeauftragte des HAV´s

Zurück