Diese Website nutzt Cookies.
Wenn Sie diese Website weiterhin verwenden, ohne dabei die Einstellungen für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Datenschutzerklärung

Herzogenhorn 2019

von Admin Trainingslehrgang der Gewichtheber im Schwarzwald

Zur Motivationssteigerung fand für die hessischen jugendlichen Gewichtheber in diesem Jahr wieder ein fünftägiger Trainingslehrgang in den Oktoberferien statt. Sportler aus fünf hessischen Vereinen wurden vom Landestrainer dazu eingeladen.

In diesem Jahr stand er ganz unter dem Zeichen der Vorbereitung auf die Hessischen Meisterschaften Ende Oktober, sowie auf die Deutschen Schüler und Jugendmeisterschaften, die im November in Ingolstadt bzw. Berlin stattfinden.

Morgendliches Joggen zum Munterwerden, zweimal Training täglich, vormittags und nachmittags, dazu abends noch eine Stunde Athletik oder Volleyball, wurden durch Schwimmen und Saunagänge abgerundet.

Gleich am Montagvormittag ging es mit dem Hanteltraining los, gefolgt von der zweiten Trainingseinheit am Nachmittag. Am Dienstagvormittag, nach einer Stunde Athletik dann der obligatorische Spaziergang aufs Herzogenhorn (ist nach dem Feldberg der zweithöchster Berg im Schwarzwald) zum Fototermin und am Nachmittag ging es bei herrlichem Wetter wieder einmal nach Todtnau auf die Sommerrodelbahn. Abends dann nochmal in die Halle zum Volleyball spielen.

Am Mittwoch wieder zweimaliges spezielles Hanteltraining und abends in die Sauna. Nach der fünften speziellen Trainingseinheit am Donnerstag ging es dann nach dem Mittagessen zwar erschöpft, aber dennoch zufrieden wieder nach Hause. Im Gepäck eine ganze Reihe neuer persönlicher Bestleistungen und viele schöne und bleibende Eindrücke.

Am Ende waren sich alle einig, dies war wieder eine gelungene Maßnahme, die nicht nur der Leistungsentwicklung diente, sondern auch für das gegenseitige Kennenlernen sorgte und wohl jedem, sei es Trainer oder Athlet/in, Spaß machte.

Ronald Czerwenka
Landestrainer Hessen

gruppenbild-herzogenhorn-2019

Zurück