Diese Website nutzt Cookies.
Wenn Sie diese Website weiterhin verwenden, ohne dabei die Einstellungen für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Datenschutzerklärung

Hessische Rekorde für Amelie Breuer

von Admin Endlich wieder Wettkämpfe …

Auf dem Bild: Amelie Breuer/ Foto von: Tina Scheuer

Endlich wieder Wettkämpfe, das war am Ende für alle dann doch die entscheidende Botschaft. Und so trafen sich in Pfungstadt die Kinder, Schüler und Jugendlichen zu ihren diesjährigen Hessenmeisterschaften. Die Organisatoren hatten alle hygienische Hürden gemeistert und wiederum für gute Bedingungen gesorgt. 23 Jugendliche aus sechs Vereinen konnten um Medaillen und Pokale wetteifern.
In der ersten Gruppe, in der die Kinder und alle Mädchen hoben, wurden gleich Akzente gesetzt. Allen voran überzeugte Amelie Breuer vom TV Elz mit gleich drei neuen Hessischen Rekorden bei den Schülern. Mit technisch sehr guten Versuchen steigerte sie die neuen Bestmarken in der Gewichtsklasse bis 40,0 Kg im Reißen auf 39,0 Kg , im Stoßen auf 52,0 Kg und im Olympischen Zweikampf auf 91,0 Kg. Das waren tolle 311,43 Punkte in der Technikwertung und auch 66 Punkte in der Relativwertung. Übertroffen wurde diese tolle Leistung nur von Florie Raclet vom ASC Zeilsheim, die in der Jugendklasse bis 59,0 Kg, mit 52,0 Kg im Reißen und 65,0 Kg im Stoßen auf 117,0 Kg im Olympischen Zweikampf kam und mit 70,0 Relativpunkten die höchste Wertung des Wettkampfes erreichte. Josephine Griesel vom SAV Kassel  rundete das gute Bild bei den weiblichen Schülern in der Gewichtsklasse bis 55,0 Kg mit guten 253,00 Technikpunkten ab. Bei den weiblichen Kindern konnte sich Kim Henkelmann mit 193,33  vor Melinda Liebram mit 170,22 und der jüngsten Teilnehmerin Delina Wiederschein ( alle FTG Pfungstadt ) mit 121,53 Technikpunkten durchsetzen.
In der Gruppe der männlichen Kinder setzte sich Muhammed Kus mit 240,41 gegen Rikardo Roll ( beide FTG Pfungstadt )  mit 237,92 Technikpunkten knapp durch, dritter wurde Marvin Rost von der GSV Eintracht Baunatal mit 220,77 Technikpunkten.
In der zweiten Gruppe hoben dann die männlichen Schüler und Jugendlichen.
Bei den Schülern wurde Yusuf Kus ( FTG Pfungstadt ) mit 242,80 Technikpunkten knapp vor Alexey Tkachenko mit 236,86 erster. Dritter wurde Amrit Singh ( beide KSV Langen ) der auf 227,99 Technikpunkte kam.
In der Jugendklasse gewann Pavan Singh mit 144,0 Kg im Olympischen Zweikampf und 6,5 Relativpunkten vor Peter Simon mit 75,0 Kg und Benedikt Schnee ( alle KSV Langen ) mit 127,0 Kg , die beide aber noch keine Relativpunkte erreichten.
Die Mannschaftswertung ging mit 922,62 zu 831,97 Punkten an die FTG Pfungstadt vor dem KSV Langen und auch der Jugendteam- Cup wurde von der FTG Pfungstadt mit 63 zu 47 Punkten vor dem KSV Langen gewonnen vor Elz, Baunatal, Zeilsheim und Kassel.

Ronald Czerwenka
Landestrainer

Zurück