Meisterschaften im Bankdrücken 17

von Admin

Bericht zur Hessischen Meisterschaft im Bankdrücken

Am 28.10.2017 lud der TSV Heiligenrode in das Sportstudio Appel zur alljährlichen Hessischen Meisterschaft im Bankdrücken. In vertrauter Studioatmosphäre trafen 39 Athleten aufeinander, von der Jugend bis hin zur Master IV war jede Klasse vertreten und man durfte sich auch über einige neue Gesichter freuen. Die Athleten wurden in 3 Gruppen eingeteilt und gewertet wurde in „RAW“ sowie „Equipped“.

Den Anfang machten die Masters, mit 3 neuen hessischen Rekorden von Friedhelm Schröter mit 130 kg RAW in der Klasse der Master II bis 74kg, Dieter Schuck mit 115 kg RAW in der Klasse der Masters 3 bis 74kg und Hans Joachim Hook mit 137,5 kg equipped in der Klasse der Masters III bis 83 kg wurde bereits einiges geboten.

Es folgten alle Jugendlichen und Junioren, aktiven Frauen und die Männer in den Klassen bis 74kg. Zwar ohne Rekorde durfte man sich hier dennoch über starke Leistungen der Nachwuchsathleten freuen, so zum Beispiel über Anthony Sterlepper vom A.C.E. Gießen e.V., der mit 18 Jahren in der Altersklasse der A-Jugend bis 74kg 115 kg RAW ablieferte.

Die Tageshöchstlast wurde in der letzten Gruppe der aktiven Männer ab 74kg bewegt. Achim Kircher vom ACS Darmstadt drückte in der Klasse der Aktiven über 120kg stolze 252,5kg und sicherte sich damit ebenfalls einen neuen Hessenrekord. In der RAW-Wertung durfte man bei Christoph Scheel in der Klasse der aktiven Männer bis 105kg staunen. Er bot gewaltige 215kg.

Die Hessischen Meisterschaften im Bankdrücken stellten auch erst einmal den letzten großen Wettkampf der Kraftdreikämpfer auf hessischer Ebene in diesem Jahr dar. Und die gezeigten Leistungen im Laufe des Jahres 2017 lassen alle Beteiligte dabei auf ein interessantes Wettkampfjahr 2018 hoffen.

Louis Noerenberg,
Beauftrager Bankdrücken / HAV Hessen

Zurück