Starker Nachwuchs bei der hessischen Landesmeisterschaft der Jugend

von Admin

Ganz groß war es, was Hessens Jüngste Heberinnen und Heber bei der Landesmeisterschaft der Jugend am vergangenen Samstag, den 15.09., in Langen leisteten - und beachtlich die Gewichte, die sie alle zur Hochstrecke brachten.  Dass Gewichtheben nicht nur ein Sport für die "schweren Jungs" ist, das ist schon länger bekannt. Aber die Motivation und das Talent der Nachwuchsheberinnen und -heber begeistert immer wieder auf's Neue. 
 
Dass der eine oder andere dabei trotz seiner Jugend schon auf einiges an Wettkampferfahrung zurückblicken kann, das bewiesen unter anderem Justus Moritz (59kg Reißen/75kg Stoßen) und Filip Vasilev (58kg/70kg), die beide in der aktuellen Saison die Mannschaft des KSV in der Oberliga unterstützen.
 
Doch auch Elz, Baunatal, Pfungstadt und Kassel machte deutlich, dass ihr Nachwuchs in der Zukunft in Hessen mit oben mitmischen dürfte. Technisch einwandfrei waren vor allem die Leistungen der weiblichen Heberinnen der Veranstaltung, die alle drei all ihre Versuche in die Wertung bekommen konnten. Mit ihrer sehr guten Technik hinterließ dabei Maria Belen Rodrigues aus Kassel einen starken Eindruck bei der zahlreichen Zuschauerzahl (45kg/55kg). 
 
Marvin Rost aus aus Baunatal zeigte auf, dass sich Begeisterung für Hantel statt Fussball durchaus vergolden lässt und holte sich Platz 1 in seiner Alters- und Gewichtsklasse (19kg/29kg). Lukas Kloss (25kg/34kg) und Habib Hussein (14kg/20kg) von der FTG Pfungstadt, die in der Woche zuvor noch für die "Großen" als Scheibenstecker in der Liga im Einsatz waren, durften dieses Mal selbst als Heber Einsatz zeigen und belohnten sich ebenfalls souverän mit Goldmedaillen für ihre Leistungen. 
 
Zwei erste Plätze waren es auch, die der TV Elz am Ende mit nach Hause nehmen konnte. Kai-Dominik Hoppe (43kg/65kg) und Nikdel Abolfazl (42kg/60kg) hoben sich jeweils mit viel Luft nach oben auf Platz eins in ihren Alters- und Gewichtsklassen.
 
Der HAV gratuliert allen erfolgreichen Heberinnen und Hebern, die bei diesen Landesmeisterschaften an die Hantel gingen, und dankt allen Helferinnen und Helfern für die rundum gelungene Veranstaltung. 

Zurück